Mittwoch, 13. August 2014

Taufwoche II - Gastgeschenke - Rezepte

Hallo Ihr Lieben,

bei mir steht diese Woche ja alles im Zeichen der Taufe von der kleinen "Fräulein C". Gestern durftet Ihr ja bereits die Namensschilder kennenlernen.

Heute möchte ich Euch den Rest des Gastgeschenkes zeigen, denn das Namensschild war nur ein kleiner Teil davon und sollte ja eigentlich auch nur für die Sitzordnung dienen.

Das Namensschild hat sich quasi als kleines Blümchen getarnt und was braucht ein jedes Blümchen? Einen Blumentopf - in unserem Fall war es ein Tontopf mit Schleife und Hefezopf.


Rezept Hefezopf

Das brauchst Du:
500 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
3 Eier
100 g Zucker
75 g Butter
175 ml Milch
1 Prise Salz

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten wie Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz werden in einer Schüssel gut miteinander vermengt. In der Zwischenzeit Milch und Butter erhitzen. Die Milch mit der geschmolzenen Butter unter die Mehlmasse rühren. Nach und nach die Eier hinzufügen und gut kneten. Der Teig muss solange geknetet werden, bis er sich komplett vom Rand löst und ein schöner Kloß entsteht. Danach den Teig für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Nach ca. einer Stunde noch einmal durchkneten und die kleinen Kügelchen in die vorbereiteten Tontöpfe, ausgekleidet mit Muffinförmchen, legen. Nochmals 20 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°C vorheizen. Tontöpfe dann ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und dann dekorieren.

Fertig!


Zu einem Hefezopf passt natürlich wunderbar eine Marmelade. Daher gab es zwei Marmeladen - Apfelgelee und Erdbeermarmeldade. Die beiden Rezepte möchte ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten.



Rezept Apfelgelee

Das brauchst Du:
750 ml selbstgemachten Apfelsaft
500 g Gelierzucker 1:2
4 Zimtstangen
1 Vanilleschote

Zubereitung:
Ich benutze immer selbstgemachten Apfelsaft, aber es geht natürlich auch gekaufter. Apfelsaft mit Zimtstangen und Vanilleschote aufkochen. Danach Gelierzucker hinzufügen. Nebenbei Marmeladengläser auskochen und Gelee hineinfüllen. Sobald das Gelee zu gelieren beginnt - Gläser immer wieder wenden.


Fertig!





Rezept Erdbeermarmelade


Das brauchst Du:
1 kg Erdbeeren
500 g Gelierzucker 1:2
Schale von 1-2 Zitronen
1 Vanilleschote

Zubereitung:
Zitronenschale raspeln & Erdbeeren pürieren. Erdbeeren mit der Zitronenschale und einer Vanilleschote aufkochen. Danach Gelierzucker hinzufügen. Nebenbei Marmeladengläser auskochen und Marmelade hineinfüllen. Sobald die Marmelade zu gelieren beginnt - Gläser immer wieder wenden.

 

Fertig!


Danach habe ich bei den Marmeladengläser noch die Deckel verziert und eine Schleife drum gebunden. Am Ende sah das Gastgeschenk und die Namensschilder dann so aus:



Von einigen Gästen habe ich schon eine Rückmeldung bekommen, dass das Gelee und die Marmelade sehr, sehr lecker schmecken. Das freut mich natürlich umso mehr...

Viel Spaß bei Nachmachen!

Bis dahin... Liebe Grüße

Mirja ❤️

Kommentare:

  1. Das sieht wirklich total schön aus und da freut man sich auch als Gast sehr, wenn man was mit nach Hause nehmen kann Darf ich fragen warum du Gelee und Marmelade immer wendest??? Das kenne ich noch gar nicht.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela,

      ich kenne das mit dem Wenden noch von meiner Oma. Da musste ich das immer machen, aber vielleicht wollte sie auch nur ihre Enkel beschäftigen ;-) Habe das noch nie in Frage gestellt und daher auch noch nicht ausprobiert, nicht zu wenden. Werd es sonst aber das nächste Mal ausprobieren und Dich auf dem Laufenden halten :-)

      Liebe Grüße
      Mirja

      Löschen
  2. Soviel Arbeit und wie liebevoll Du das alles machst, schön!
    Ich hab jetzt zum Thema Gelenkprobleme einen Post geschrieben, ich hoffe das hilft Dir ein bisschen weiter!

    Ganz liebe Grüße Shiva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Shiva,

      vielen lieben DANK dafür. So toll!!! DANKE, DANKE, DANKE!

      Lieben Gruß

      Mirja

      Löschen
  3. Wie viel Mühe Du Dir gegeben hast - ich bin begeistert!
    Das sieht toll aus! Es macht solch ein Spaß, das alles selber zu überlegen und umzusetzen - vor allem wenn es dann auch noch so positive Rückmeldungen gibt! :-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es macht einfach total viel Spaß!

      Habe gerade die nächste Partyplanung am Start - dazu aber die nächsten Monate mehr... Findet erst im Oktober statt :-) Freue mich schon total...

      Und positive Rückmeldungen sind immer das schönste Lob überhaupt :-)

      Liebe Grüße

      Mirja

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch! Danke, dass Du Dir die Mühe machst und mir schreibst!
Liebe Grüße
Mirja