Montag, 8. September 2014

23 Wochen Babyglück

Hallo Ihr Lieben,

wir haben eine spannende Woche hinter uns. Denn bei uns ist wirklich viel passiert...

Mein Mann und ich sind wirklich jeden Tag fasziniert davon, wie schnell unser kleines "Fräulein C" groß wird. Sie hat wirklich überhaupt nichts mehr mit dem kleinen Bündel zu tun, welches wir aus dem Krankenhaus mitgenommen hat.

"Fräulein C" hat schon soviele Fortschritte gemacht und soviel gelernt. Es ist total spannend, wie schnell so ein kleiner Mensch sich weiterentwickelt. Diese Woche ist sie 5 Monate alt geworden, wir gehen mit großen Schritten auf das erste halbe Jahr zu und da ist es sicherlich üblich, dass man die ersten Monate noch einmal Revue passieren lässt. Deshalb folgt nun mal wieder ein genauerer Statusbericht :-)

Ich freue mich so sehr, auf all das was da noch kommt, auch wenn man manchmal schwere oder anstrengende Zeiten hat, trotzdem liebe ich sie jeden Tag mehr und mehr und möchte mir nicht einen Tag mehr ohne sie vorstellen...




23 Wochen Baby sein

Daten Stand:
71 cm groß, Kopfumfang 42 cm und Füße 9 cm - wir  haben am Wochenende auf dem Flohmarkt mal spaßeshalber Schuhe anprobiert - jetzt schon alle zu klein... oh, oh...

7,41 kg - Unser kleines "Fräulein C" trägt nun als Hosengröße die Größe 74 und bei den Oberteilen noch die Größe 68. Sie hat wirklich große Hände, große Füße und lange Beinchen und wird bestimmt mal ein kleines "Topmodel", wenn sie so lange Beine behält :-)

Aktuell brauchen wir noch die letzten Windeln Gr. 3 auf und ab nächste Woche ist unser Sternchen kein "NewBorn" Gr. 3 mehr, sondern ein Windelkind Gr. 4. Wie die Zeit vergeht...

Das mag ich und das ist neu:
Diese Woche muss ich die Punkte das mag ich und das ist neu zusammen fassen, denn bei uns ist, wie bereits erwähnt, ganz schön viel passiert und das meiste davon finde ich super, deshalb gehören diese Punkte diese Woche meiner Meinung nach zusammen.

Seit dem letzten Wochenende bekomme ich endlich Brei. Lange habe ich darauf gewartet, schon fleißig Trockenübungen gemacht und nun endlich hat meinen Mama für mich Brei gekocht. Möhrenbrei und ich liebe es. Mir kann es immer gar nicht schnell genug gehen, obwohl essen noch ganz schön schwierig ist. Was man so alles lernen muss...

Am Montag hat Mama beim "facetimen" mit "Uroma Heidi" aka Tante Heidi aus den USA festgestellt, dass da ein Zahn kommt. Man konnte da zwar nur einen ganz kleinen harten Knubbel spüren, aber mich hat der da schon ganz schön genervt und das ging diese Woche leider weiter. Jetzt sieht man ihn wenigstens schon ein bißchen, aber erst immer noch nur 1/4 draußen. Der lässt sich vielleicht Zeit :-(

Das Robben wird immer mehr und mittlerweile schafft sie es auch schon richtige Liegestütze zu machen und ihre Knie unter ihren Bauch zu ziehen. Das Krabbeln ist daher nur noch eine Frage der Zeit... Ihr Radius wird aber jetzt schon immer größer und sie drückt sich dabei immer kleine Stückchen nach hinten.

Das mag ich garnicht: 
Das ist bisher nur Brei bekomme finde ich ganz schön blöd... Ich würde gerne alles probieren was Papa und Mama auch essen. Hoffentlich darf ich bald ein wenig mehr essen, dann muss ich nicht mehr soviele Trockenübungen machen.

Der doofe Zahn ist erst 1/4 draußen und nervt mich ganz schön. Deswegen habe ich ganz schön oft Zahnweh, aber Mama versucht alles um mir zu helfen - Bernsteinkette, Globolis, Zahnöl und ich habe nun so tolle Beißringe, die helfen auch ein bißchen... Hoffentlich werden nicht alle Zähne so schlimm...

Ich wachse & wachse & wachse... Das ist auch ganz schön anstrengend... Laut Mama steht in dem Buch "Oh je, ich wachse" das ich gerade einen Schub habe und das das deshalb ganz normal ist, dass ich mich gerade ein wenig blöd fühle. Doof ist das trotzdem, vor allem, weil ich doch schon mit meinem Brei und den Zähnen zu kämpfen habe - reicht das nicht? Da ist es auch kein Wunder, dass ich im Moment alleine nicht einschlafen möchte. Schlafen wird doch auch einfach überbewertet...

Erlebnisse:
23 Wochen zu Dritt

neue Erkenntnisse: 
Oh je, unser kleines "Fräulein C" ist nun schon fast 6 Monate alt. Die ersten 5 Monate sind nur so an mir vorbei geflogen... Wo ist die Zeit bloß hin? Das geht mir alles viel zu schnell... Ich will die Zeit genießen und irgendwie habe ich das Gefühl, dass alles einfach nur an mir im Eiltempo vorbei zieht.

Dafür fehlt die Zeit:
Das kleine "Fräulein C" möchte im Moment nicht alleine sein und daher geht nur Tragetuch bzw. Manduca. Leider kann bzw. will ich damit nicht alle Aufgaben machen. z.B. ist das Unkraut zupfen damit möglich, aber total anstrengend und das kleine Sternchen findet dieses "Auf und Ab" auch nicht so schön und dann lasse ich das lieber. Muss sie ja nicht unnötig quälen...

Das war blöd: 
Eindeutig Zahnen - das sehe ich daher auch mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Der glücklichste Moment: 
Wir machen wirklich gerne den DELFI-Kurs, aber in unserer Gruppe haben wir uns nicht so wohl gefühlt. Das heißt, eigentlich sind wir in der Gruppe überhaupt nicht angekommen und so etwas kommt wirklich selten bzw. eher noch nie vor. Eigentlich kann ich mich ganz gut in Gruppen einfügen, aber dieses Mal hat es einfach überhaupt nicht geklappt. Ich habe mich bzw. uns wie ein Fremdkörper gefühlt und deshalb freue ich mich total, dass wir einen neuen DELFI-Kurs gefunden haben. Dort wird unser kleines "Fräulein C" zwar die älteste sein, aber da ich dort zumindestens schon eine ganz liebe Mami kenne, freue ich mich da sehr drauf. Mittwoch geht es dann endlich los...

Am Wochenende waren wir auf dem Flohmarkt und ich habe ganz viele schöne Sachen für unser kleines "Fräulein C" gefunden, dass freut die Mama natürlich.

Nächte:
Momentan sind die Nächte eher wieder anstrengend. Jetzt kommt sie wieder dreimal die Nacht und das merke ich tagsüber einfach... Ich hatte mich so gefreut, dass unser kleines "Fräulein C" ihr Kinderbett in unserem Schlafzimmer so gut angenommen hat - sie schläft in unserem Bett ein und ich lege sie dann rüber oder manchmal schläft sie schon direkt in ihrem Bett ein und ich nehme sie dann nachts zu uns, so kann ich sicher gehen, dass sie sich nicht aus dem Bett robbt. Zudem hat es uns beiden ganz gut getan, denn sie kam nur noch einmal um ca. 4:00 Uhr. Das heißt, ich konnte ein paar Stunden am Stück schlafen und jetzt das... Naja, wir werden diese Zeit auch wieder überstehen... 

Darauf freuen wir uns:
Der Herz-Papa hat Ende September/Anfang Oktober noch ein paar Tage frei und deshalb werden wir Oma & Opa Herz-Papa besuchen. Leider wohnen die Zwei nicht um die Ecke und deshalb sehen wir sie nicht so häufig. Da freuen wir uns natürlich sehr darauf sie mal wiederzusehen...

Das macht Mama glücklich:
Am Freitag habe ich mit einer Freundin zum Nähen getroffen und da das kleine Fräulein ja die ganze Woche ein wenig ungnädig war, hatte ich natürlich Angst, dass das nicht klappen wird, aber sie hat sich am Freitag wirklich von ihrer besten Seite gezeigt und wir konnten den Herbstmantel schon zuschneiden und verzieren.

Bis dahin... Liebe Grüße

Mirja ❤️


Nach einer Idee von Svenja.  
Teilweise wird noch gekugelt, aber bei Mandy, Mara, Anna, Yvonne, Fräulein Sonnenschein und Shiva wird schon gekuschelt.






Kommentare:

  1. Was für eine schöne Zusammenfassung! Da freut man sich doch richtig auf diese Woche mit dem eigenenn Kind (also in neun Wochen :D)

    ich hab dich mal ganz frech in meinem Babyglück verlinkt ;)

    Liebe Grüße von Fräulein Sonnenschein
    (nadelspiellust.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Fräulein Sonnenschein,

    vielen lieben Dank fürs Verlinken. Schau gleich mal zu Dir rüber :-)

    Man kann sich wirklich auf jedenn einzelnen Schritt freuen...

    Einen lieben Gruß

    Mirja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch! Danke, dass Du Dir die Mühe machst und mir schreibst!
Liebe Grüße
Mirja