Mittwoch, 17. September 2014

Be wild feel free - unser neues Lebensmotto?

Hallo Ihr Lieben,

bei uns ist es zur Zeit immer noch ganz schön stürmisch... Das kleine "Fräulein C" kränkelt leider immer noch und ist deswegen komplett neben der Spur... Dazu kommt dann auch noch, dass der Herz-Papa Bereitschaft hat und dadurch jede Nacht wie wild das Handy klingelt... An Schlaf ist also kaum zu denken!

Das hat natürlich zur Konsequenz, dass ich mich, wie ein Zombie fühle und wie soll es anders sein - auch so aussehe... Es hier bei uns Zuhause aussieht wie bei den Flodders höchstpersönlich...

Aber was soll ich machen... Ich kann es nicht ändern und deshalb leb ich grad mal nach dem Motto: "Be wild feel free". Könnte wirklich mein neues Lebensmotto werden...

Wen es stört, wie unser Zuhause oder ich grad aussehen, der brauch auch nicht wieder kommen. Basta - So einfach ist das!

Uhi, was bin ich grad bloß für ein Rebell ;-) 

Vor allem, weil ich von meiner Oma noch gelernt habe: "Kind, es muss Zuhause immer ordentlich sein - stell Dir vor es brennt und es ist unordentlich, was die Feuerwehrmänner dann im Dorf erzählen könnten!" 

Oder auch schön "Kind, denk dran, immer eine frische Unterhose anzuhaben, denn stell Dir vor Du hast einen Unfall, was soll der Arzt dann sagen?"

Diese Sprüche klingeln natürlich immer, wie wild in meinen Ohren, aber was soll ich machen... Ich bin, wie ich bin!

Kennt Ihr auch solche Sprüche von Euren Großeltern? Ich hab sie wirklich lieb, aber besonders für meine Oma war ich immer ein riesiger Paradiesvogel. Eine Hotelfachausbildung gemacht, in die große, weite Stadt gezogen, im Ausland gewesen, studiert... Das passte einfach nicht ins Bild. 

Jetzt wäre sie sicherlich happy, denn nun hat sich alles erfüllt, was sie sich für mich wünschte, auch wenn es eben den Wehrmutstropfen hat, dass ich es aus ihrer Sicht alles zu spät erlebe und sie es nun leider nicht mehr miterleben kann. Besonders nicht, dass ihr Paradiesvogel ruhiger gworden ist.

Aber so ganz geht der Paradiesvogel wohl nie verloren und deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich für die liebe Sabine vom Blog Krumme-Nadel probeplotten durfte. Denn ihre neue Plotterdatei ist wirklich der Hammer!!!

Das ist endlich mal eine Plotterdatei ganz nach meinem Geschmack. Für mein kleines Sternchen gibt es das Wildgirl - das Bild dazu muss ich allerdings leider nachreichen, denn das ist auch dem Chaos zum Opfer gefallen... Ich durfte sie einfach nicht zum Fotografieren ablegen und dabei hab ich uns doch schon mit dem Anziehen so gequält... Aber so spielt das Leben...




Für meinen Frechdachs-Neffen gab es natürlich den Wildboy und das Sternchen musste vorab schon einmal Probetragen ;-) 

Sehr süß die Zwei und endlich mal eine richtig coole Plotterdatei für Jungs. Da gibt es ja, wie ich finde, leider nicht soviel und das sag ich als Mädchen-Mama.

Dann gibt es natürlich den Wildfox noch einzeln und "Last but Not least" mein absoluter Favorit - unser Motto - Be Wild feel free! 



Da das kleine "Fräulein C" ja nach mir kommt, musste ich ihr dieses Shirt natürlich sofort machen. Wenn es hier erst einmal wieder ruhiger ist, dann will ich auch sofort so eins!!! Kann man wohl auch als Mama noch so tragen quasi als kleine Hommage für den Paradiesvogel-Titel von meiner Oma :-)

Schade, dass sie es nicht mehr miterleben darf, dass ich ruhiger geworden bin... Aber so ganz wird er wohl nie verschwinden der Paradiesvogel in mir und deshalb:

"Be wild feel free"

Vielen Dank liebe Sabine, dass ich dabei sein durfte und für diese super coole Plotterdatei. Den Wildfox findet Ihr ab sofort hier.

Bis dahin... Liebe Grüße

Mirja ❤️

Plotterdatei: Wildfox - Krumme-Nadel

Kommentare:

  1. Schönen Abend liebe Mirja
    was für ein schöner Bericht :) Deine Oma wäre sicher super stolz auf dich! Es ist doch schade wenn die geliebten Omas uns viel zu früh verlassen.
    Das Shirt für deinen Neffen ist klasse, habe schon beim Aufruf zum Probeplottern bereut das ich keinen habe. Aber der Geburtstag kommt bald :) Bin gespannt es Fräulein C aussieht. Das Glitzershirt gefällt mir schon mal sehr gut!
    Gute Besserung und liebe Grüße aus Tirol
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,

      ich denke auch, dass die Omas und Opas stolz wären. Mein Opa sicherlich besonders, denn der war auch ein Schreiberling und das ist auch einer der Gründe, warum ich diesen Blog schreibe. Vielleicht sollte ich Euch diese Geschichte mal erzählen...

      Wenn Du möchtest, dann schicke ich Dir gerne ein Wildgirl für Deine kleine Maus :-)

      Liebe Grüße
      Mirja

      Löschen
  2. Liebe Mirja,
    ich hoffe euer Sternchen ist bald wieder topfit!
    Oh solche Sprüche.. ja die kenne ich nur zu gut. Und sie sind auch ziemlich in meinen Hinterkopf eingemeißelt. Und ich kann mir sogar vorstellen, dass ich den Unterhosenspruch auch mal irgendwann zu meinem Minimi sagen werde. Auch wenn ich jetzt noch sage, das ist doch Quatsch ;) Besonders mein Mann lacht darüber, der hat sowas nicht zu hören bekommen und amüsiert sich köstlich. Vor kurzem war unserer Hausmeister da, um uns mit dem Einbau der Spülmaschine zu helfen, die Leute, die die Einbauküche hier eingebaut haben, haben doch tatsächlich den Unterschrank hinterm Backofen dreimal verschraubt und eine Schraube so eingesetzt, dass der Kopf auch noch hinter dem Ceranfeld war.. na der hat sich gefreut. Da musste ich auch noch am späten Abend alles pikobello machen, denn was soll der denken? Und ja, zur Sicherheit die ganze Bude, denn was ist, wenn er zum Sicherungskasten muss? Und auch das Bad, den was ist, wenn er auf die Toilette muss, soll da alles durcheinanderliegen? Ja, klar.. wer hat schon mal erlebt, dass ein Hausmeister/ Handwerker mal muss? Naja, aber ich musste es tun, denn was ist wenn? Schon leicht zwanghaft... :D Naja, aber immerhin hat mein Mann was zum Schmunzeln und hilft mir trotzdem :)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,

      da freue ich mich ja, dass ich nicht alleine bin und mein Mann schmunzelt meistens nicht - meistens verdreht er die Augen ;-)

      Ich bin auch mal gespannt darauf, was wir unseren Kindern zu hören geben...

      Die Situation mit dem Hausmeister kommt mir übrigens mehr als bekannt vor ;-) Da musste ich mir doch eben wirklich ein Lachen verkneifen :-)

      Liebe Grüße

      Mirja

      Löschen
  3. Liebe Mirja!
    Erstmal wünsch ich der kleinen Maus eine ganz fixe gute Besserung!!!
    Und Großeltern sind nun mal wie sie sind :-) Die Sprüche haben sich in unseren Köpfen festgesetzt, obwohl viele gar nicht mehr in die heutige Zeit passen. Als wenn bei einem Brand der Feuerwehrmann auf die Ordnung in der Wohnung achten würde... Aber damals war das so und heute ist es anders. Deine Oma schaut bestimmt stolz auf dich und ihre Enkelin hinunter!
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von Euch! Danke, dass Du Dir die Mühe machst und mir schreibst!
Liebe Grüße
Mirja